Schon seit der Antike ist bekannt, dass sich die "Überbringer schlechter Nachrichten", nämlich sog. "Hiobs-Botschaften", beim Empfänger unbeliebt machen.

Deshalb empfehlen wir Ihnen diese undankbare Aufgabe - einem (langjährigen) Mitarbeiter zu kündigen - an Profis zu delegieren und sich nicht selbst persönlich "reinzureiten".

Die Erfahrung zeigt auch: Kündigungen und Outplacement - Projekte mit professioneller Kommunikation finden eine deutlich bessere Akzeptanz bei den Mitarbeitern.

Sprechen Sie uns an: Wir finden mit Ihnen den richtigen Weg, die passenden Worte sowie den angemessenen Ton!